Was pflanze ich im Spätsommer?

Es mag zunächst vielleicht überraschend sein, doch der Spätsommer ist eine ausgezeichnete Zeit, um im Garten nochmals Hand anzulegen und neue Pflanzen zu setzen. Doch welche Pflanzen eignen sich besonders gut für diese Jahreszeit? Welche Punkte müssen beachtet werden, um den Garten oder Balkon nochmals in ein blühendes Paradies zu verwandeln? In diesem Artikel stellen wir Ihnen drei Pflanzenkategorien vor, die sich hervorragend für die Bepflanzung im Spätsommer eignen. Zudem gibt es einige Tipps und Tricks, die Ihnen helfen können, diese Jahreszeit optimal zu nutzen.

Blühende Stauden für Farbtupfer im Garten

Stauden sind mehrjährige Pflanzen, die sich durch ihre Robustheit und lange Blütezeit auszeichnen. Daher sind sie ideal für die Bepflanzung im Spätsommer, denn ihre Blüten sorgen für frische Farbakzente im Garten, wenn viele andere Pflanzen bereits verblüht sind. Hier finden Sie einige Beispiele für blühende Stauden, die gerne im Spätsommer gepflanzt werden:

  • Astern: Diese farbenfrohen Blumen sind wahre Spätsommerblüher und bringen sowohl im Staudenbeet als auch in Kübeln auf Ihrem Balkon Leuchtkraft hervor.
  • Fetthenne (Sedum): Mit ihren dicken, fleischigen Blättern und den schönen Blütenständen sind Sedum-Arten attraktive Pflanzen für Steingärten, Trockenmauern oder als Kübelbeflanzung.
  • Chrysanthemen: Sie zählen zu den Klassikern unter den herbstlichen Pflanzen und zeigen ihre strahlenden Blüten je nach Sorte von August bis November.

Gemüse und Kräuter für die späte Ernte

Wer sagt, dass Gemüse und Kräuter nur im Frühling gepflanzt werden können? Es gibt durchaus einige Sorten, die sich für eine spätere Aussaat eignen und im Spätsommer frisch im Garten gesetzt werden können. Speziell schneller wachsende Sorten haben hier Vorteile:

  • Radieschen: Sie benötigen nur wenige Wochen bis zur Ernte und lassen sich problemlos auch im Spätsommer noch aussäen.
  • Mangold: Der erntefreudige Mangold fühlt sich auch bei kühleren Temperaturen im Herbst wohl und wächst rasch.
  • Winterportulak: Dieses schmackhafte Blattgemüse ist sehr frosttolerant und kann im Spätsommer gesät werden. Es liefert noch bis in den Winter hinein frische Blätter.

Zwiebelgewächse für die Vorfreude auf das Frühjahr

Wussten Sie, dass es bereits im Spätsommer an der Zeit ist, an die Pracht des kommenden Frühlings zu denken? Einige Zwiebelgewächse, wie beispielsweise Krokusse, Schneeglöckchen oder Narzissen, sollten nämlich bereits im Spätsommer in die Erde gebracht werden, um dann im zeitigen Frühjahr zu erblühen.

Fazit und FAQ

Abschließend lässt sich sagen, dass der Spätsommer durchaus noch einige Möglichkeiten für die Gartengestaltung und -bepflanzung bietet. Mit blühenden Stauden, schneller wachsendem Gemüse und Kräutern sowie Frühlingsblühern lebt der Garten nochmals richtig auf. Nun folgen noch fünf häufig gestellte Fragen zum Thema:

  1. Ist es möglich, im Spätsommer noch Rasen zu säen?
    Ja, der Spätsommer eignet sich sogar besonders gut zur Rasenneuanlage oder zur Nachsaat bestehender Flächen. Die Temperaturen sind mild und es gibt häufig ausreichend Niederschlag.
  2. Kann ich im Spätsommer noch Tomaten pflanzen?
    Tomaten benötigen eine relativ lange Wachstumsperiode und sollten daher eher im Frühjahr gepflanzt werden. Im Spätsommer gepflanzte Tomaten hätten eine zu kurze Zeit, um Früchte zu entwickeln und wären zudem anfälliger für Krankheiten.
  3. Muss ich im Spätsommer zusätzlich düngen?
    Das hängt von den Bedürfnissen der jeweiligen Pflanze ab. Schnell wachsende Gemüsesorten profitieren von einer zusätzlichen Düngergabe, während blühende Stauden meist keine besonderen Anforderungen in puncto Nährstoffe haben.
  4. Wie gieße ich meine Pflanzen im Spätsommer richtig?
    Generell sollte im Spätsommer wie auch im restlichen Gartenjahr abends oder morgens gegossen werden, um Verdunstungsverluste zu minimieren. Die Pflanzen sollten trotz des möglicherweise häufigeren Regens kontinuierliche Feuchtigkeit erhalten, ohne im Wasser zu stehen.
  5. Kann ich auch Obstbäume im Spätsommer pflanzen?
    Das klassische Pflanzzeitfenster für Obstbäume ist das Frühjahr, jedoch ist die Herbstpflanzung ab Oktober ebenfalls geeignet. Im Spätsommer sollten Obstbäume eher nicht gepflanzt werden, da die Wachstumsperiode kurz und die Wasserversorgung im Herbst häufig nicht ideal ist.
AngebotBestseller Nr. 3
Yard FORCE Mähroboter EasyMow 260B bis zu 260 qm - Selbstfahrender Rasenmähroboter, einfache...
Yard FORCE Mähroboter EasyMow 260B bis zu 260 qm - Selbstfahrender Rasenmähroboter, einfache... *
Kantenschneidefunktion, um den Garten sauber und ordentlich zu halten
279,00 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 6
Practixx Mähroboter bis zu 600 qm² | 18cm Schnittbreite | 20-60 mm Schnitthöhe | Regensensor |...
Practixx Mähroboter bis zu 600 qm² | 18cm Schnittbreite | 20-60 mm Schnitthöhe | Regensensor |... *
Ideal für Gärten bis 600 qm | Geräuscharm - nur 62 dB; Schnittbreite 180 mm; Schnitthöhe von 20-60 mm stufenlos einstellbar
449,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 7
Scheppach Mähroboter RLM500W bis zu 500 qm² | 18cm Schnittbreite | 20-60 mm Schnitthöhe |...
Scheppach Mähroboter RLM500W bis zu 500 qm² | 18cm Schnittbreite | 20-60 mm Schnitthöhe |... *
Ideal für eine Rasenfläche von 400qm² (Grundstücksfläche 500qm²); Inkl. WIFI und Bluetoothsetting in der App
399,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 15.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar